Ski tours & snowshoe hikes

Enjoy the untouched nature

Your hostess Mrs. Sichrowsky is herself an enthusiastic hiker. It gives you an amazing feeling - hiking through untouched nature, on unspoiled, deep snowy alpine pastures, she would like to share her experience with you, in the much simpler "Snow-shoe-walking". After a brief introduction, anyone can join. Try it out.

Ski tours for beginners

Get to know the feeling of boundless freedom. With a certified ski guide you have the possibility to experience deep snowy mountains and unpaved slopes for the first time.

Overview of ski tours & snowshoe hikes

 

Ski tours around lake Millstatt

Lake Millstatt is centrally located between the national parks Nockberge and Hohe Tauern, and these mountains are waiting for you with a variety of light- and challenging tours.

Easy ski tours for beginners. We recommend the round peaks of the Nock Mountains: Millstätter Alm, Mirnock, Klammnock, Steinnock, Eckwand, Stubenck, Gurglitzen ...

 

For more challenging tours, we recommend the imposing mountains of the Hohentauern: Gmeineck, Stoder, Hinteregger Sonnblick, Bartlmann, Reitereck, Hochtristen ... The average time of our guided tours are 3-4 hours.

For all our tours, complete tour equipment is necessary. As a family of enthusiastic tour guides, we will gladly advise you.

Snowshoe hikes in the Nock Mountains

Panoramic sightseeing: Schwaiger hut-Alexander hut-Millstätter hut-Schwaiger hut | Walking time: about 2.5 hours

Mirnock hike: : Guesthouse Podesser- Mirnock peak and back |Walking time: about 3.5 hours

Ihre Gastgeberfamilie gehen begeistert Skitouren. Ein ähnliches Gefühl – das Wandern in unberührter Natur, auf unverspurten, tiefverschneiten Almwiesen möchte sie Ihnen beim viel einfacheren "Schneeschuhwandern" vermitteln. Schon nach kurzer Einführung kann jeder mitmachen. Probieren Sie es aus.

Skitour: Stubeck 2370m

  • Ausgangspunkt: Frido Kordonhütte  1.647m, 12km oberhalb von Gmünd
  • Beschreibung:Vom Gipfel genießt man eine großartige Aussicht auf die umliegende Bergwelt.Vom Lieser-Maltatal, den Hohen Tauern bis zu den Karawanken im Süden.
  • Wegbeschreibung:Wir beginnen unsere Tour oberhalb der Frido-Kordon-Hütte.(1.649 m)und steigen entlang der präparierten Piste Richtung Gipfel. Am Eggenkopf angelangt nehmen wir den Anstieg entlang des Weidezaunes Richtung Gipfelkreuz.
  • Abfahrt: Die Abfahrt erfolgt zuerst im freien Gelände bis zum Eggenkopf danach zurück zur Hütte.
  • Schwierigkeit:Technik leicht, Ausdauer mittel
  • Ausdauer: Aufstieg 2 1/2 Stunden
  • Tourendaten: 720 Höhenmeter, 8km
  • Einkehrmöglichkeit: Frido Kordonhütte
  • Sonstiges: Es besteht die Möglichkeit, mit dem Taxi von Gmünd bis zur Frido Kordon Hütte zu fahrenAuf dieser Tour ist man bei schönen Verhältnissen nicht alleine,meistens ist vom Eggenkopf zur Hütte schon Piste.

Alternative Tourenvariante: 

  • Ausgangspunkt:Maltaberg Leonhardhütte oberhalb von MaltaAn der Kramerhütte vorbei führt die Aufstiegsspur rechts bergauf dem Sommerweg folgendbis zum Eggenkopf, dort trifft man die Aufstiegsspur von der Frido Kordon hütte.Abfahrt über freies Gelände in der Nähe der Aufstiegsspur
  • Schwierigkeit:  Technik leicht Ausdauer mittel
  • Einkehrmöglichkeit: Leonhardhütte

Skitour: Schönfeld - Klöling 2144m

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Schönfeld  1.739m
  • Beschreibung:Leichte Skitour ausgehend vom Hochplateau in Schönfeld, für Anfänger geeignet. Auf dieser Skitour in der Region Lieser-Maltatal am Rande des Biosphärenpark Nockberge weißman schon am Start ganz genau, wo es hingeht. Die Skitour startet vom Hochplateau in Schönfeldund bereits dort kann man ihn erblicken – den Gipfel des Klölingnock (2 144 m). Kommt man dann endlich dort an, bieten sich traumhafte Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. 
  • Wegbeschreibung:Vom Parkplatz in Schönfeld geht man entlang der Piste Richtung Schilcheralm. Nach ca. 1 km - weiter östlich Richtung "Stromleitung" über die weite Almflanke bis zur Klölingscharte. Hier öffnet sich das Tal zur Karneralm. Von der Klölingscharte den breiten Bergrücken entlang bis zum Klölingnock.
  • Abfahrt: Führt entlang des Aufstieges über die wunderschönen, sonnigen Pulverschneehänge zurück nach Schönfeld.
  • Schwierigkeit: Leicht, für Anfänger bestens geeignet
  • Ausdauer: Aufstieg 400Hm , ca 1,5 Std.
 

Skitour: Faschaunereck 2612m

  • Ausgangspunkt: Maltaberg Parkplatz Leonhardhütte 1604moberhalb von Malta
  • Beschreibung:Schon von Weitem sieht man den weiten Hang der Faschaunerleiten, der bei guten Schneeverhältnissen800m höchsten Schigenuß bietet
  • Wegbeschreibung:Vom Parkplatz flach bzw. kurz ein paar Hm verlierend zu den Almen der Faschaun (ca. 30 Min.).Dort in einem weiten Linksbogen zu den gleichmäßig steilen O-Hängen der Faschaunleiten. Sobald man den S-Kamm erreicht hat geht es nach N zu einem markanten Zwischenkopf. Dieser wird in einem Minitälchen O-seitig umgangen. Dann am oberen Rand einer tiefen Mulde zum S-Grat.Soweit es geht mit Skiern noch hinauf. Ca. die letzten 100Hm muss man dann aber doch zu Fuß bewältigen. Dabei hält man sich stest am S-Grat. Im Gipflbereich achtet man dann genauestens auf die O-seitigen Wechten.
  • Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute, wobei in der Faschaunleiten viele Varianten möglich sind.
  • Schwierigkeit: Mittel, Vorsicht bei starkem Neuschneezuwachst
  • Ausdauer: Aufstieg 1.000 Höhenmeter, ca 3 1/4 Stunden
  • Einkehrmöglichkeit: Leonhardhütte ganzjährig geöffnet
 

Skitour: Blutige Alm- Gaipahöhe Innerkrems 2191m

  • Ausgangspunkt: Parkplatz Grünleitennock oder bei Sport Schiffer in der Innerkrems
  • Beschreibung: Diese Tour ist ideal für Einsteiger und Genießer. mit herrlichen Ausblicken auf die Nockberge 
  • Wegbeschreibung: Beim Start beim Sport Schiffer gehen wir entlang des Winterwanderweges bis zur Bergstation Blutige Alm. Ab der Bergstation Blutige Alm führt uns eine Rundtour hinter der Blutigen Almhütte über Almwiesen bis hin zur Gaipahöhe.
  • Abfahrt: Die Abfahrt erfolgt östlich über den Grat Richtung Zechnerhöhe und ab der Höhe der Blutigen Almhütte talwärts bis zur Bergstation Blutige Alm. Von hier entlang der Piste zum Ausgangspunkt zurück
  • Schwierigkeit: einfach für Beginner
  • Ausdauer: Aufstieg 655 Höhenmeter, ca. 4 Stunden
  • Einkehrmöglichkeit: Blutige Alm-Hütte oder zurück im Ort Innerkrems